History
Band-Biographie mit Rückblick bis ins Gründungsjahr 1989

Last Update 22. Januar 2017 / all rights reserved


2016
Das Jahr mit Veränderungen...

Bereits liegt der Jahreswechsel schon wieder hinter uns und wir dürfen nicht nur
musikalisch auf ein ereignis- und abwechslungsreiches Jahr zurückblicken.

Giverola 2016 - wiederum eines unserer Highlights




Nebst 24 spannenden und erfolgreichen Auftritten sowie 15 neuen Fotogalerien auf der
Homepage (Christiane Gerber sei Dank) haben wir während des Jahres auch unseren
Wohnsitz gewechselt und uns von der Baselbieter Gemeinde Hölstein wie auch dement-
sprechend von unserem Slogan „Country Music from Hellstone“ verabschiedet.

Gerne möchten wir hiermit die Gelegenheit nutzen, allen Veranstaltern, den
Besuchern unserer Auftritte sowie sämtlichen Helfern ganz herzlich für die
tatkräftige Unterstützung zu danken!


Nun freuen wir uns auf ein weiteres abwechslungsreiches Jahr, welches wiederum einige interessante Veranstaltungen bieten wird.

Starten werden wir mit „Country Music for Everyone“ am Samstag, 21. Januar 2017
anlässlich der bereits 14. Ausgabe der beliebten Country- & Linedance-Night Grosstannen
und am Samstag, 25. Februar 2017 wird dann wieder einmal eine Country-Night (mit
Tanzfläche !) im stadtnahen Birsfelden - und zwar im Restaurant Sternenfeld - über die
Bühne gehen.

Nun wünschen wir allen ein fantastisches 2017, alles erdenklich Gute sowie viel Glück
und vor allem beste Gesundheit!


2015
Ein sehr bewegtes Jahr...


Der Rückblick auf das Jahr 2015 löst bei uns erstmals gemischte Gefühle aus, obgleich wir anlässlich unserer 28 Auftritte wieder unzählige sehr angenehme Begegnungen und viel Spass und Freude erleben durften.


Gemischte Gefühle deswegen, weil wir aufgrund der endgültigen Aufhebung des Campingplatz Hölstein unseren Wohnsitz verlieren werden und uns daher neu orientieren müssen, was uns vor allem seit der zweiten Jahreshälfte 2015 einen enormen Stress beschert.
Die einen werden ihr Heim komplett verlieren und in Richtung Basel ziehen während die anderen ihr Mobilheim nach Holderbank/SO zügeln müssen. Vorbei mit den gemeinsamen Fahrten zu Proben und Auftritten, vorbei mit gemütlichem Zusammensitzen und Herunterfahren nach der Rückkehr von einem Gig und vorbei mit dem legendären dreitägigen Campingfest, welches immerhin 7 Mal erfolgreich durchgeführt werden konnte...

Gemischte Gefühle aber auch, weil wir den Eindruck nicht loswerden, dass sich die Country- und Linedance-Szene in eine ähnliche Richtung bewegt, welche gegen Ende der 90er-Jahre den Untergang der Tanzbands eingeläutet hatte, wodurch anschliessend entsprechende Lokale und Veranstaltungen ebenfalls immer mehr verschwanden.
Hoffen wir mal, dass nicht wie damals Live-Formationen Zug um Zug von DJ‘s verdrängt werden, welche den offensichtlichen Vorteil nutzen, zu günstigeren Konditionen Originalversionen abspielen zu können ohne dafür in eine kostenintensive Infrastruktur wie Probelokal, Instrumente, Transportmittel etc. noch in Uebungsaufwand investieren zu müssen…

Nun, glücklicherweise dürfen wir in unserem Umfeld nach wie vor auf viele Country-Fans zählen, welche Live-Performances schätzen und diese auch unterstützen, indem sie solche Veranstaltungen regelmässig besuchen und auch bereitwillig die Eintrittspreise akzeptieren, welche ja notabene benötigt werden, um den Bands ihren Aufwand einigermassen entschädigen zu können.
Für diese grossartige Loyalität sind wir vor allem im Zusammenhang mit unserer Grosstannen Event-Reihe äusserst dankbar, welche wir im 2015 mit der „1. Summer Country-Night“ erweitert hatten und zusammen mit unserer Top-Gastband „Heinz Flückiger & The Cool Bunch“ einen bemerkenswerten Erfolg feiern konnten.




Diese Veranstaltung, welche ja als Nachfolge zur Auhafen Country-Night ins Leben gerufen wurde, werden wir nun - angespornt durch die unzähligen positiven Feedbacks - definitiv am ersten oder ggf. am zweiten August-Wochenende jeweils mit einer attraktiven Gast-Formation weiterführen; selbstverständlich als zusätzliches Highlight zu den über das Jahr hinweg verteilten Country- & Linedance-Partys und dem bereits traditionellen Country-Jahresausklang im Dezember; am 17.12.2016 übrigens bereits zum 6. Mal und erstmals mit der Powerband „Pepi Hug’s Firewall"...


Wie auch immer alles kommen mag, wir freuen uns auf jeden Fall auf wiederum tolle Gigs, ganz speziell natürlich auf die Country-Woche Giverola vom 10. – 17. September, und danken allen, die uns auch in Zukunft die Treue halten werden, von ganzem Herzen für die wunderbare Unterstützung!


2014
Drehen die Uhren wirklich schneller?

Oft fragen wir uns, ob dieses Empfinden eine Frage des Alters ist. Erleichterung dazu kommt dann jeweils auf, wenn auch die jüngere Generation bestätigt, diesen Trend zu verspüren, zum Glück! Das vergangene Jahr flog nämlich förmlich an uns vorbei, hat aber mit 35 erfolgreichen Auftritten wiederum sehr grossen Spass gemacht!
Hier auf alles einzugehen, würde den Rahmen sprengen, weshalb wir uns auf die Erwähnung von lediglich zwei Ereignissen beschränken möchten, welche auf jeden Fall nicht nur für uns selbst unvergesslich bleiben werden.

Da ist zum einen die 10. Ausgabe des von uns mitveranstalteten Auhafen Country-Festivals Anfang August, bei welchem wir nicht nur Barbarella West, Nicole Hirschi und Charly Perrot als Special-Guests von Bands der letzten Jahre auf der Bühne begrüssen
durften sondern auch die Premiere der historischen Showdance-Gruppe Victorian Dancers erleben konnten.
Mit Marco Gottardi & The Silver Dollar Band als Headliner konnten wir einen CH-Topact am
Muttenzer Rheinufer präsentieren und dadurch die Jubiläums-Ausgabe in gebührender Weise feiern.



Das zweite Hightlight für uns war natürlich die Country-Woche im spanischen Giverola,
welche wir mit vielen bekannten Gesichtern aus der Linedance-Szene verbringen durften
und mit den beiden Bands Heinz Flückiger & The Cool Bunch sowie Rhythm Train
(zweitere werden uns am Jahresausklang 2015 als Gastband beehren) einen überaus angenehmen und freundschaftlichen Kontakt pflegen konnten.
Für uns war es eine absolut geniale Woche, auch wenn wir das Feriengeld-Budget mit unzähligen Sangria Cava's und "Gutenacht-Whiskey's" etwas arg strapaziert hatten....


Und nun freuen wir uns auf ein weiteres spannendes Jahr mit interessanten Gigs und vielen wunderbaren Momenten und danken an dieser Stelle allen, welche immer wieder dazu bei-tragen, dass unsere Szene lebt und dadurch eine Plattform bietet, auf welcher wir
alle unsere gemeinsame Leidenschaft "Country" in Harmonie ausleben können!


2013
Kaum angefangen und schon wieder vorbei...

Etwas weniger Auftritte als in den Jahren zuvor, aber dem Prinzip folgend "Qualität vor
Quantität" dürfen wir trotzdem wieder auf viele wunderbare und teilweise auch spezielle Anlässe zurückblicken.
Vor allem unser erstes reines Konzert beim Kulturverein "Jazz at the Mill" im zürcherischen Gütishausen wird uns noch lange in bester Erinnerung bleiben. Der bis zum letzten Platz gefüllte Saal mit Konzertbestuhlung liess uns eine Nervosität aufkommen, welche wir bis
dahin nicht kannten; aber zum Glück lief alles bestens und das Publikum war begeistert.

Das 2013 stand natürlich auch ganz im Zeichen unseres 10-jährigen Bühnen-Jubiläums,
was am 2. Februar 2013 mit unserer Celebration-Party im Kentucky-Saloon in Pratteln ausgiebig gefeiert wurde.
Ein Vor- und Nachbericht zu diesem Ereignis findet sich über den Link 2008_presse.htm (bitte nach unten scrollen).

An dieser Stelle möchten wir allen Veranstaltern, Fans und Helfern von ganzem Herzen
für die entgegengebrachte Unterstützung danken; denn, ohne EUCH ginge nichts!

Auch das 2014 wird bestimmt wieder mit einigen Highlights aufwarten!

Zum Beispiel
die Country-Weeks im spanischen Giverola, worauf wir uns jetzt schon
riesig freuen und es natürlich super finden würden, mit möglichst vielen von euch dort eine spannende und kurzweilige Woche erleben zu dürfen; im Falle eurer Anmeldung danken wir euch jetzt schon für eure Fanbekundung. Für mehr Infos bitte hier klicken.

Dank dem grossartigen Einsatz von Sabrina Plüss dürfen wir weitere
23 Picasa-Alben unser eigen nennen und einmal mehr wird uns ein von ihr geschossenes Bild ab sofort als Startbild unserer Website wie auch als Medium für unsere weiteren Werbeaktivitäten das Jahr hindurch begleiten.

Wir wünschen allen ein glückliches Neues Jahr bei bester Gesundheit und hoffen,
euch auch weiterhin möglichst zahlreich an unseren Gigs begrüssen zu dürfen!

2012
Was soll man dazu sagen...?


Bestimmt ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen sowie zum Glück ohne Weltuntergang,
aber auf jeden Fall ein Jahr, welches wohl für die meisten von uns mit einer extremen
Schnelligkeit vorüber gezogen ist…

Für uns gab es wieder viele schöne Momente und auch Engagements an neuen Veranstaltungsorten, an welchen wir nicht nur unsere treuen Begleiter begrüssen
sondern auch viele neue Bekanntschaften schliessen durften.

Einmal mehr hat Sabrina Plüss, unser „Mädchen für (fast) alles“, die meisten Gigs
fotografisch dokumentiert, so dass unsere Bildergalerie auf der Picasa-Website im
2012 sage und schreibe um weitere 29 Alben gewachsen ist; eine beeindruckende
Arbeit - herzlichen Dank dafür!

Ueberhaupt wurden wir einmal mehr von verschiedenster Seite her grossartig unter-
stützt, sei es in Form von aktiver Mithilfe bei der Durchführung unserer eigenen Events (z.B. Country-Nights Grosstannen – u.a. Rosemarie & Christiane) oder einfach durch
das regelmässige Dabeisein und Mitmachen an unseren Auftritten als Tänzer oder als
Zuhörer – dies alles ist für uns nicht selbstverständlich, weshalb wir an dieser Stelle
Euch allen ein riesengrosses Dankeschön aussprechen möchten!

Das 2012 hat uns wiederum viele Höhepunkte beschert aber an dieser Stelle auf alle
einzugehen, würde die Kapazität unserer Website sprengen. Deswegen möchten wir für
dieses Mal nur die nachfolgende Auswahl von Veranstaltungen hervorheben, bei welchen
wir die Bühne mit anderen Formationen teilen durften, was uns grossen Spass bereitet
hatte.

31.03.2012
22. Country Night Birrwil/AG mit

Heinz Flückiger & The Trailers
und George Hug & Band
16.06.2012
2. Beizlifest in Sissach/BL mit
Ueli Schmezer & Band
15.07.2012
Country-Brunch Aare-Festival mit
der
Black Hawks Country-Band
04.08.2012
8. Auhafen Country-Festival Muttenz/BL mit
Barbarella & Red Rock sowie Slow Trail
01.12.2012
Country Night Longhorn in Hölstein/BL mit
George Hug & Band und Barbarella West
15.12.2012
2. Jahresausklang Grosstannen mit der
Country Connection Country-Band

Und nun schreiben wir bereits das Jahr 2013, welches ganz im Zeichen unseres Jubiläums „10 Jahre Country Music from Hellstone in unveränderter Besetzung“ steht.

Dieses in der heutigen Zeit nicht mehr ganz selbstverständliche Ereignis werden wir am
02.02.2013 mit vielen Country-Freunden und einigen Special Guests ausgiebig im
Kentucky-Saloon Pratteln/BL feiern; anschliessend freuen wir uns dann auf wiederum
wunderbare und spannende Gigs im Sinne unserer TEN YEARS ON STAGE – TOUR !


2011
Schon wieder ein Jahr vorbei…..

Das Jahr 2011, das für uns absolut intensivste seit unserem Start im 2003, ist Geschichte und wir blicken auf unsere persönliche Rekordzahl von insgesamt 56 Auftritten an öffentlichen wie auch an privaten Veranstaltungen zurück.
Engagements, welche uns nicht nur einige tausend Fahrkilometer beschert sondern vor allem natürlich einmal mehr viele und enorm schöne Stunden gebracht haben, und dank welchen wir auch einige neue Lokalitäten und Gegenden kennen lernen durften.

Aber dieser Erfolg konnte nur dank Eurer Treue und dank der Nachfrage seitens der Veranstalter realisiert werden, wofür wir allen Beteiligten unseren herzlichsten Dank aussprechen möchten!

Auch die von unserer Freundin Sabrina Plüss immer topaktuell und sauber gepflegten Picasa-Bildergalerien haben mitgeholfen, dass das Interesse an unseren Aktivitäten weiter gewachsen ist, worüber wir uns natürlich riesig freuen!
Auch dir Sabrina danken wir von ganzem Herzen für deine Unterstützung, selbstverständlich auch für deinen grossartigen Einsatz jeweils beim Auf- und Abbauen!

Aber nun blicken wir vorwärts und sehen vermutlich einem wohl etwas ruhigeren 2012 entgegen, was aber überhaupt kein Problem darstellt sondern uns wieder vermehrt die Möglichkeit eröffnen wird, hie und da Musiker-Freunde und Kollegen an ihren Gigs zu besuchen - und das macht ja ebenfalls grossen Spass!

Bis bald und nicht vergessen: Country – Let’s feel it !


2010
Erst begonnen und schon zerronnen...

Kaum haben wir endlich routiniert eine 10 in der Jahreszahl geschrieben, schon müssen wir uns an die 11 gewöhnen… trotzallem, ein bewegendes Jahr mit vielen schönen Begegnungen und Erlebnissen liegt hinter uns!
Alles in allem waren es 44 erfolgreiche Gigs in den verschiedensten Regionen der
Schweiz wie auch im benachbarten Ausland sowie ein bemerkenswerter Solo-Auftritt von Rosalia anlässlich der Country-Night Münchenstein im Kuspo.

Im Special-Guest-Set mit Nicole von Possum Pie, Barbarella West, Andy Martin, Orlando und Suzanne Klee traf sie mit drei Eigenkompo- sitionen und einer beeindruckenden Tanz-Performance zusammen mit Profitänzer Riccardo von den Fresh-Dancers voll ins Schwarze.

Auch das Allstar-Set, zusätzlich mit Andy Martin und Orlando an den Gitarren, mit "Redrock-Thomas" an den Drums und Jürg am Bass kam beim Publikum fantastisch an.

An dieser Stelle auf einzelne Auftritte oder Erlebnisse näher einzugehen, würde den Rahmen eindeutig sprengen und uns auch vor ein unlösbares Problem bezüglich der Auswahl stellen; denn jeder Auftritt war einmal mehr ein Highlight und hat uns grossen Spass bereitet und selbst längere Anfahrten nach Deutschland oder ins Wallis werden im Nachhinein selbst von Rosalia als „easy going“ empfunden…
Auf jeden Fall möchten wir uns an dieser Stelle nochmals bei allen Veranstaltern für das in uns gesetzte Vertrauen und bei allen Konzert-Besuchern und LinedancerInnen für die tatkräftige Unterstützung ganz herzlich bedanken, denn ohne Euch könnten wir unsere Leidenschaft nicht ausleben…
Ein Blick auf unseren Terminplan 2011, welcher selbst für uns etwas überraschend jetzt schon rund 30 defintive Auftrittsdaten aufweist, lässt durchaus den Schluss zu, dass sich auch das 2011 zu einem intensiven und spannenden Jahr zu entwickeln scheint.

Nebst den musikalischen Aktivitäten hat das Jahr 2010 aber vor allem im privaten Bereich gravierende aber durchaus positive Veränderungen gebracht.
Nachdem Rolf und Christiane bereits seit März 2009 den Wohnortwechsel auf den Campingplatz Wiesengrund in Hellstone verlegt hatten, sind nun Rosalia und Jürg nach einem relativ spontanen Entscheid nachgezogen und seit dem 03. Juli 2010 ebenfalls sogenannte „Trailer-Park“-Bewohner - in einem kleinen aber feinen Mobilhome knapp 20 Meter von Christiane & Rolf entfernt und überglücklich...!
Ihr schmuckes Haus am Oberen Holdenweg 2 in Hölstein ist mittlerweile bald leer geräumt und wartet seit geraumer Zeit auf neue Eigentümer…

Für alle, welche sich diese etwas unübliche aber dennoch wirklich attraktive Wohnsituation kaum vorstellen können oder möglicherweise sogar selbst Interesse daran hätten, hier ein paar Stimmungsbilder von den beiden kleinen NONSTOP R & J-Ranches…

"Little Gerber-Ranch" im Sommer 2010


"Little R&J-Ranch" im Sommer 2010

"Little Gerber-Ranch" am 25.12.2010



"Little R&J-Ranch" am 25.12.2010


2009
Zack - und schon wieder ist ein Jahr vorbei!


Unglaublich wie die Zeit vergeht oder liegt es einfach nur daran, dass mit zunehmendem Alter die Tage, Wochen und Monate als kürzer empfunden werden...?


Wie auch immer, das 2009 war für uns trotz Bankenkrise und der dadurch spürbaren Zurückhaltung sowie gedämpfter Investitionslust seitens der Veranstalter wiederum ein sehr erfolgreiches Jahr; wer von uns hätte am Anfang des Jahres geglaubt, dass wir mit letztendlich 46 Auftritten die bislang höchste Nachfrage seit unserer Formierung erzielen konnten.

Nicht nur viele Highlights und das Willkommensein in für uns neuen Regionen wie z.B. in der Ostschweiz prägen für uns das 2009 sondern auch die unzähligen und wertvollen Song-Vorschläge speziell aus den Reihen der Linedancers (ein grosser Teil davon konnten wir auch in unsere Playlist einfliessen lassen) sowie der stabile Fan-Kreis aus verschiedensten Regionen der Schweiz wie auch aus den Nachbarländern Deutschland und Frankreich zeigen auf, dass auch im 2009 das Interesse an unseren Aktivitäten erfreulicherweise nach wie vor in grossem Masse vorhanden ist.
All dies freut uns natürlich riesig und wir werden auch weiterhin unser Bestes geben, dass dies noch eine möglichst lange Zeit so weitergehen mag; denn es gibt für uns kein schöneres Hobby als "die Freude an der Musik und die Musik mit Freunden zu teilen!"

Unser kurz vor dem Jahreswechsel in Druck gegebener Termin-Flyer 2010 mit bereits 22 fixen Auftrittsdaten lässt auf jeden Fall schon mal berechtigte Hoffnungen auf eine entsprechende Fortsetzung aufkommen...

An dieser Stelle möchten wir uns auch sehr gerne nochmals bei all denjenigen von ganzem Herzen bedanken, die sich an der grossartigen Ueberraschung beteiligt haben, welche wir an unserem letzten 09-Gig (Advent-Gala Bad Bubendorf) entgegen nehmen durften; dieses wunderbare Geschenk - ein ganz spezielles Fotoalbum mit vielen persönlichen Worten sowie ein elektronischer Bilderrahmen vollgepackt mit von Fans gemachten Auftritts-Fotos - hat uns total berührt - vielen, vielen Dank!

Zum Schluss unseres "Jahresberichts 2009" noch eine kleine Randbemerkung unsererseits:
Ueber den vielen und sehr schönen Stunden im Kreise unser aller "Big Country-Family" liegt aus unserer Sichtweise aber leider auch eine kleine dunkle Wolke, welche nicht wirklich sein müsste.
Und zwar spüren wir zwischen den verschiedenen Linedance-Clubs und Formationen ein zunehmend mit Neid und Missgunst eingefärbtes Konkurrenzdenken, welches nicht nur unbehagliche Stimmung auf dem Dancefloor provoziert sondern letztendlich auch den Veranstaltern und Bands massivst schadet, wenn Anlässe aufgrund solcher Konflikt-Herde boykotiert werden!
Also, liebe Linedance-Formationen denkt stets daran, dass die Pflege Eurer Leidenschaft für Euch alle gleichermassen eine überaus attraktive Freizeitbeschäftigung ist, bei deren gemeinsamer Ausübung "Leben und leben lassen" in Form von Rücksicht, Toleranz und Respekt an erster Stelle stehen - auch die Veranstalter und die Bands werden es Euch danken!


Wir freuen uns riesig auf ein weiteres ereignisvolles Jahr mit tollen Gigs und vor allem vielen schöne Stunden und Erlebnissen gemeinsam mit Euch - getreu unserem Slogan:

Country - Let's feel it !


2008
Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Jubiläumsjahr 2008 und auf ein neues Projekt

Das Jahr 2008 raste förmlich an uns vorbei und mit Sicherheit sind wir drei nicht die einzigen, welche das Gefühl haben, dass sich die Uhren schneller als auch schon drehen!
Aber nicht desto trotz dürfen wir auf ein für uns sensationelles Jahr zurückblicken.


44 erfolgreiche Engagements in vielen Regionen der Schweiz sowie im benachbarten Ausland haben uns einmal mehr riesigen Spass bereitet und uns auch wieder unzählige schöne Momente und Erlebnisse beschert.
Nebst den vielen Stunden auf den unterschiedlichsten Bühnen haben wir aber auch viel Zeit unterwegs verbracht und dabei mit unseren beiden Fahrzeugen (über 8’000 km ab Ueken und rund 7’000 km ab Hölstein) mehr als 15'000 km zurückgelegt….

Das 2008 war aber auch geprägt von einer unglaublich starken Treue von vielen von Euch!

Denn mit Eurem Kommen an unsere Gigs habt Ihr nämlich nicht nur uns und die jeweiligen Veranstaltungen unterstützt sondern vor allem auch uns dreien immer wieder eine riesengrosse Freude bereitet!


Des Weiteren durften wir immer wieder Anregungen im Zusammenhang mit neuen Songs
für entsprechende Linedances entgegen nehmen und konnten auf diese Weise unser Repertoire laufend optimieren. (neuestes Beispiel: vermutlich sind wir eine der ersten Bands, welche einen Country-Tango spielt...)

Aber auch unser erst kürzlich ins Leben gerufene „Campfire“-Projekt (mit Akustik-Gitarre, Bass, Gesang & Percussion sowie mit stilgerechtem Lagerfeuer) wurde mit grossem Wohl-wollen und Interesse aufgenommen und die vielen spontanen und ehrlichen Feedbacks aus Euren Reihen haben uns nicht nur sehr beeindruckt sondern motivieren uns auch, diese Form des Musizierens weiterhin zu pflegen.

An dieser Stelle möchten wir nun für Eure hervorragende Unterstützung unseren herzlichsten Dank aussprechen, aber auch sehr gerne darauf hoffen, dass wir im 2009 weiterhin mit Eurem Support rechnen dürfen…


März 2008

Happy Birthday - im März 2008 feiern wir unser 5-jähriges Bestehen

Zugegeben - ein 5-jähriges Jubiläum zu erwähnen, ist nicht wirklich spektakulär; aber es gibt doch ein paar gute Gründe, dies trotzdem zu tun.

Trotz unserer unkonventionellen Besetzung (mit live gespieltem Keyboard, einer präg-nanten Leadgitarre, punktuell eingesetzter Mundharmonika und Bassgitarre sowie mit grossem Schwerpunkt auf Rosalia's sehr attraktiver Stimme) konnten wir in doch relativ kurzer Zeit auf uns aufmerksam machen und dürfen uns nach mittlerweile über 200 erfolgreich absolvierten Auftritten im In- und benachbarten Ausland sicherlich zum Kreis der aktiveren Acts in der Schweizer-Szene zählen.

Im weiteren gehören wir glücklicherweise zu den selten gewordenen Formationen, welche seit ihrer Gründung unverändert in der Original-Besetzung auftreten, und deren Mitglieder sich ausschliesslich dem eigenen und vielleicht auch deswegen erfolgreichen Bandprojekt widmen.

Zudem ist NONSTOP R & J eine der ganz wenigen Schweizer Bands, welche Cover-Songs nur für Liveauftritte verwendet und auf Tonträgern konsequent nur wirklich selbst geschriebenes Material veröffentlicht; so wie dies auch bei unseren beiden Alben "You are my Road" (März 2003) und "Get back to the Roots" (Oktober 2006) der Fall ist.

Aufgrund unserer unüblichen Besetzung werden wir auf den ersten Blick auch oftmals falsch eingeschätzt. Doch wer uns drei live miterlebt, spürt sehr bald, dass unsere Musik wie auch unsere Performance auf ehrliche Weise sowie mit enorm grosser Publikumsnähe und einer ausgeprägten Spielfreude voll und ganz aus dem Herzen kommen -
so, wie es unser Slogan nicht treffender formulieren könnte: "Country - Let's feel it !"



2007
"straightahead" - das Jahr der positiven Veränderungen

Die anhaltend gute Nachfrage und vor allem die während der letzten zwei Jahre enorm gewachsene Beliebtheit in der Country-& Linedance-Szene zeigen, dass wir uns als
NONSTOP R & J COUNTRYBAND
(R für Rosalia und Rolf sowie J für Jürg) auf erfreulich
gutem Weg befinden.

Mittlerweile mehr als 10'000 Zugriffe auf unserer Homepage und ein stetig wachsender
Fan- und Freundeskreis bereiten uns riesige Freude; für diesen Support möchten wir uns
an dieser Stellen auch ganz herzlich bedanken!

Die per Ende Mai schon fast gefüllte 2007-Agenda mit unter anderem auch zahlreichen speziell auf die Linedancer zugeschnittenen Events haben nun bewirkt, dass wir den schon seit einiger Zeit ausstehenden Entscheid gefällt haben und die Neben- aktivitäten als Duo Rosalia & Jürg nach Erfüllung der derzeit noch offenen Tanzmusik-Verpflichtungen endgültig einstellen werden.

Unsere Website sowie weitere aktuelle Werbeträger wie Termin-Flyer, Polo-Shirts, Fahrzeugbeschriftungen etc. sind bereits diesem Entschluss entsprechend angepasst.


...und hier noch unsere ganz persönlichen Gedanken zum Thema "Musikmachen":

Der oben beschriebene Schritt wird für uns auch dadurch begünstigt, weil im Bereich der Unterhaltungs-Formationen seit einiger Zeit dermassen komplexe und technisch hoch-stehende Hilfsmittel zum Einsatz kommen (und vom Publikum mittlerweile auch akzeptiert werden), dass der Begriff "Musikmachen" eine neue und für uns nicht mehr anstrebsame Ausrichtung erhalten hat.

Denn wenn solch "alte Dinosaurier" wie wir auch zukünftig unser Keyboard ohne irgendwelche Files und Playbacks live spielen wollen und auch unser Gesang ohne technische Assistenten wie Harmonizer, Vocoder etc. auskommen will, dann bleibt halt keine Chance mehr, mit dem Top-Sound einer hypermodernen und hoch technisierten Formation mithalten zu können.
Uebrigens ist es überhaupt nicht so, dass uns diese Form des Musikmachens bei anderen stört, sondern es ist halt einfach nicht unsere Welt.... und auch deswegen kommt unser Entscheid goldrichtig. In diesem Sinne "Let's do groovy Countrymusic only !"

2006

Das Jahr 2006 steht voll und ganz im Zeichen der neuen Country-CD "Get back to the Roots".
Im ersten Halbjahr werden die Songs teilweise in kuriosesten Augenblicken komponiert und getextet und während der Sommermonate Juli/August bei Mike Turtle (MMP-Studio Münchenstein) aufgenommen und gemastert.

Die CD-Vorstellung inklusive Taufe findet am Samstag 28.
Oktober 2006 im Kentucky Steakhouse Pratteln statt und ist nach kurzer Zeit ausverkauft; mit einem bestgelaunten Publikum sowie einem musikalisch abwechslungsreichen Programm geht dieser Anlass erfolgreich über die Bühne.

Zum ersten Mal präsentiert sich dabei die nonstop R & J Countryband als "extended edition", d.h. zusammen mit ihren Freunden Axel & Sabine (Drums bzw. Backing Vocals) und Mike Turtle am Bass sowie für die CD-Präsentation mit Urs Langenbach am Keyboard.

Die UR-Linedancers Rosemarie & Urs choreographieren und präsentieren für "Get back to the Roots" einen neuen Linedance und übergeben der nonstop R & J Country-Band die Urkunde
mit den Tanzschritten; von nun ist die Linedance-Szene um einen Tanz reicher und für den Titelsong der neuen nonstop R & J-CD gibt es sogar einen eigenen Linedance!



Zusammen mit den Taufpaten Barbara Künzler (keywest selection) und Andy Martin
sowie mit den Special-Guests Nicole (Possum Pie) und P.J. Dell (Produzent & Sänger)
wird dann bis in die frühen Morgenstunden gesungen und gefeiert.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und auch an den
Kentucky-Gastgeber Pete Keller !


Mit "Get back to the Roots" engagieren sich Rosalia, Rolf & Jürg auch im sinnvollen sozialen Bereich, da mit jeder verkauften CD zusammen mit der Plattenfirma Edition Turicaphon AG die
in der Schweiz tätige Kinderhilfs-Organisation "Sternschnuppe" bei der Erfüllung von Herzens-wünschen schwerstkranker Kinder unterstützt wird.
Eine Auswahl von 7 Songs findet sich auf der Internetradio-Plattform mx3.

Das Jahr 2006 ist ein "Country-Jahr" mit wunderbaren Gigs unter anderem zweimal auf
der Klewenalp, am 2. Auhafen-Openair, an der 13. Country-Night Lausen etc., aber auch die beiden Spezial-Anlässe "Country trifft Schlager" zusammen mit "Blue Magic" und den "UR-Linedancers" (in der Nähe von Köln und im Bad Bubendorf) sind erwähnenswert und aufgrund ihrer Beliebtheit auch für das Jahr 2007 wiederholungswert.


2005

Exakt vor 30 Jahren, das heisst 1975 standen Rosalia & Jürg unabhängig von einander zum ersten Mal auf der Bühne.
Zu diesem Anlass produzieren die beiden die CD "HAUTNAH", ein Album mit 14 selbst ge-schriebenen Popschlager & Balladen in Deutsch, welches von der Plattenfirma Turicaphon
AG Music World in den Vertrieb aufgenommen wird.

Für ihr Jubiläum "30 Jahre Musik mit Herz & Sympathie" organisieren Rosalia & Jürg für den 29. Oktober 2005 eine perfekt aufgezogene Gala-Veranstaltung im Kongresszentrum Mittenza in Muttenz.

Nebst Showdance-Einlagen vom Naturtalent Michelle aus Lohn und einer hervorragenden Trommel-Performance von 13 Mitgliedern der Wurlitzer-Clique Zunzgen präsentieren und taufen die beiden ihre neue CD mit einer beindruckenden Bild- & Video Bühnenshow.

Zusammen mit ihren Freunden Rolf Gerber, Axel & Sabine sowie mit vielen Verwandten
und fast 300 Gästen und Fans feiern sie "hautnah" bis in die frühen Morgenstunden.

Dezember 2004

Im Oktober werden Rosalia & Jürg angefragt, bei der langersehnten Sampler-CD des CMFS (Country Music Federation of Switzerland) mitzuwirken, welche Mitte Dezember in den Handel kommt und vielen wichtigen Radio-Stationen zugestellt wird; mit ihrer wunderschönen Ballade "Don't turn the Light on" sind sie zusammen mit 18 Schweizer Country-Grössen dabei...

Ein hervorragend gemachter Sampler, welcher in einer unglaublichen Abwechslung die
Breite der Country-Szene Schweiz repräsentiert !

Direktbezug zum Spezialpreis von CHF 20.-- (exkl. Versandspesen) bei Rosalia & Jürg Ziegler sowie bei Rolf Gerber jederzeit möglich - es lohnt sich !


Juli 2004

P.J. Dell, nicht nur ein guter Freund von Rosalia & Jürg sondern auch der Produzent des
bekannten Country Alpen-Openair's auf der Klewenalp engagiert die beiden zusammen mit
Ihrem Freund & Gitarristen Rolf Gerber für das diesjährige Festival und gibt ihnen, d.h. der nonstop R & J Countryband die grosse Chance und Herausforderung, an einem der bedeu-tendsten Schweizer Country-Events aktiv teilzunehmen.

Waren Rosalia & Jürg im 2003 "nur" Gäste am Sonntags-Gottesdienst, trugen sie nun dieses Jahr - als erste Band am Samstag (im grossen Festzelt) und während der ganzen Nacht (bis 05.30 Uhr !) zusammen mit dem fantastischen "Boogieman" Nico Brina im Blue Ridge Mountain-Saloon - eine nicht zu unterschätzende Verantwortung, welche die beiden auch dank der Super-Unterstützung ihres Gitarristen Rolf mit Bravour meisterten.

 

Unzählige spontane und herzliche Komplimente aus den Reihen des anspruchsvollen Klewenalp-Publikums bestätigen, dass sich die beiden mit ihrer Country-Musik auf dem richtigen Weg befinden...


Juni 2004

Nach vielen Hürden und Geduldsproben geben sich Rosalia und Jürg am Freitag, 18.6.04 auf
dem Zivilstandsamt Waldenburg/BL das JA-Wort. Mit einer berauschenden, öffentlichen Hochzeits-Party in Nobby's-Dancing feiern die beiden mit weit über 100 Verwandten und
Freunden ihren "grossen Tag" bis weit in den Samstagmorgen hinein...


Statt in die Flitterwochen zu fahren (wird garantiert nachgeholt !), erledigen die beiden noch
die letzten Zügelaktionen - immerhin wollen zwei grosse Wohnungen fristgerecht geräumt
sein - und beziehen zusammen mit Rosalia's Tochter Khiara ihr neues gemeinsames Heim in Hölstein/BL, welches sich in der Zwischenzeit zu einem kleinen Schmuckstück verwandelt hat...



April 2004


Bilder vom neuen Heim "im Oberen Holdenweg 2, in 4434 Hölstein", welches in wenigen Wochen fertig gestellt und spätestens am 1. Juli 2004 von Rosalia & Jürg bezogen wird ...
 

Januar 2004

Rosalia und Jürg setzen den bereits im November 2003 gefällten Entscheid - bald möglichst
ein gemeinsames Heim zu schaffen - in die Tat um und kaufen sich ein kleines freistehendes Einfamilienhaus in Hölstein. Die Planungen und Anfragen von diversen Umbau- und Ergänzungs-arbeiten halten sie dermassen auf Trab, dass ihre Ende des letzen Jahres angefangenen Arbei-ten für ihre zweite Country-CD wie auch das "best of-Projekt" ihrer rund 40 selbstgeschriebe-nen deutschen Titel vorübergehend zurückgestellt werden müssen, doch

"aufgeschoben ist nicht aufgehoben..."


Dezember 2003

Zur grossen Ueberraschung und Freude von Rosalia & Jürg wird der Titelsong von ihrer gleichnamigen CD "You are my Road" zusammen mit rund 14 anderen Songs von nationalen und internationalen Country-Grössen für eine Sampler-CD ausgewählt (produziert von Andy Martin und dem Kentucky-Saloon in Pratteln), welche in Deutschland und in der Schweiz über den Handel vertrieben wird - übrigens, ein Muss für Liebhaber der Countrymusic!


November 2003

Trotz vollem Terminkalender finden die beiden noch die Zeit für neue eigene Titel, welche
mit grösster Wahrscheinlichkeit die Grundlage für ihre zweite Country-CD bilden.
Unter anderem komponieren und texten Rosalia & Jürg den leicht rockigen aber sehr melodiö-
sen Country-Song "When Rosemarie is dancing"; inspiriert durch die leichtfüssige Art des Linedance's von der charmanten und liebevollen Rosemarie Monopoli aus Basel, welche mittlerweile zum Fan- und Freundeskreis zählt.

Dieser neue, live bereits vorgestellte Country-Ohrwurm ist Rosemarie gewidmet und repräsen-tiert die grosse Nähe von Rosalia & Jürg zur Line-Dance-Szene.

 

Oktober 2003

Nach rund drei Wochen intensiver Zusammenarbeit mit Yves Latscha aus NL-Boxmeer (der kreative Neffe von Jürg und angehende E-Graphiker) schalten Rosalia & Jürg ihre nonstop-Website auf, welche sich sowohl graphisch wie auch inhaltlich sehen lassen kann!

Dies wird auch durch die überraschend hohe Anzahl der Besucher (innert der ersten paar Tage schon über 200 Login's) und durch die unzähligen Komplimente im Gästebuch bestätigt.

Nebst vielen Informationen und Bildmaterial rund um ihre drei Aktivitäten werden in ihrer Homepage auch Hörproben aus ihrem kommerziellen Repertoire sowie zum Titelsong ihrer
CD "You are my Road" der passende Video-Clip präsentiert.


2003 September

Rolf Gerber entschliesst sich definitiv, im Country-Bereich als Stammgitarrist und als das
zweite "R" mitzuwirken.
Mit dieser Bereicherung verschafft sich die Formation nonstop R & J eine solide Basis für Country-Gigs jeglicher Art.

Getragen von den voraus gegangenen Ereignissen entschliessen sich Rosalia und Jürg,
fortan ihr geliebtes Hobby in drei separate, jeweils alle mit Enthusiasmus und grosser Begeisterung verfolgte Aktivitäten aufzuteilen:

- nonstop R & J - Country - Let's feel it!

- Rosalia & Jürg -
Tanzmusik mit Herz und Sympathie

- nonstop CDR - "so machst du deine eigen CD"




2003 Juli bis September


P.J. Dell verhilft Rosalia und Jürg zu einem Gastauftritt während des Gottesdienstes am diesjährigen 9. Country Openair auf der Klewenalp, welchen sie zusammen mit etablierten Kolleginnen aus der Schweizer Country-Szene, wie Barbara Künzler von keywest Selection, Nicole Hirschi von Possum Pie, Aleinah Crane sowie der Band "Stars n' Bars" in beeindruckender Art absolvieren.



Eine Woche später und im Vorfeld zu der einen Abend später auftretenden Topband Nevada bestreiten die beiden zusammen mit ihrem Gastgitarristen Rolf das ebenfalls von P.J. Dell vermittelte, abendfüllende Engagement an der Western-Chilbi in Geiss/LU.

Auch dank der technischen Unterstützung der überaus symphatischen "Nevada-Jungs",
welche ihnen nicht nur die Ton- und Lichtanlage sondern auch ihren versierten Tontechniker
zur Verfügung stellen, spielt sich die drei in die Herzen des Publikums; mit ihrem geradlinigen
und schnörkellosen Sound sowie dem sehr breiten Repertoire verbreiten sie eine ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.



2003 Januar bis Juni


Im Zeitraum vom Herbst 2002 bis Anfang 2003 investieren Rosalia und Jürg fast ihre ganze Freizeit für die Produktion ihrer eigenen CD "You are my Road", welche im März zusammen mit einem mehr als begeisterten Publikum im bis auf den letzten Platz gefüllten Kentucky-Saloon
live präsentiert und getauft wird.

Zum kurz zuvor zufällig kennengelernten, überaus populären P.J. Dell (Produzent & Country-Sänger) entwickelt sich schnell eine beidseitig fruchtbare Freundschaft und Zusammenarbeit, welche den beiden die ersten Türen zur Schweizer Country-Szene öffnet.


2002

Da der "Sprung ins Wasser" zu zweit sehr erfolgreich gelingt und Roland nach einem kurzen Wiedereinstieg während des ersten Quartals 2002 seinen Austritt bekannt gibt, ist klar, dass
die beiden die Tanz- und Unterhaltungsband nonstop als Duo weiterführen.

Im November wird der Videoclip "You are my Road" in der malerischen Kulisse des Kentucky-Saloon's in Pratteln abgedreht und Rosalia und Jürg entschliessen sich, zusammen mit elf weiteren Songs und musikalisch verstärkt von ihrem "alten" Freund und Gitarristen Rolf Gerber ihre erste Country-CD zu produzieren.

Unzählige erfolgreiche Engagements als Tanz- und Unterhaltungs-Duo an Privat-, Geschäfts- und Vereinsanlässen sowie in verschiedenen Dancings festigen ihren Ruf als spontane, sympathische und stimmungsvolle Kleinformation und lassen sie sogar zur Hausband von
Nobby Bloch (Nobbys-Dancing c/o Chez Georges in Grellingen), dem "singenden Wirt aus
dem Laufental" werden.
Mit ihm zusammen machen sie sowohl bei ihm im Dancing wie auch in ihrem Probelokal Live-Aufnahmen und produzieren in einer Kleinauflage Nobby's erste CD "Melodien zum Träumen", welche sich mittlerweile einer grossen Auflage und Beliebtheit erfreut.

Die auch vom Sound her überzeugenden Aufnahmen führen zu weiteren Kunden, welche
die Möglichkeiten mit grosser Begeisterung nutzen, mit Hilfe von Rosalia und Jürg preiswert
zu einer eigenen CD zu gelangen.



2001


Gesundheitliche Gründe führen dazu, dass Roland vorübergehend ausfällt und Rosalia und Jürg dadurch bestehende Engagements kurzfristig als Duo absolvieren müssen.

Im Herbst des gleichen Jahres führt das Kennenlernen des hervorragenden Videofilmers Peter Haidacher (p-hVideo in Riehen) zur Idee, einen Videoclip im Western-Style zu produzieren.
Zu diesem Zweck schreiben die beiden ihren ersten echten Countrysong "You are my Road".



1999


Der Gitarrist Rolf Gerber kündigt in freundschaftlichem Einvernehmen seinen Austritt an und
wird mangels geeignetem Nachfolger nicht ersetzt. Der Bassist Roland erweitert deswegen seinen musikalischen Einsatz und übernimmt bei vielen Songs die Lead- und Begleitgitarre. Dadurch kann die Band als Trio bis ins Jahr 2001 praktisch nahtlos ihren Verpflichtungen nachkommen.


1996 bis 1998


nonstop spielt als erfolgreiche Tanz- und Unterhaltungsband an Anlässen jeder Art, integriert nach und nach gängige Country-Titel in ihr Repertoire und verschafft sich dadurch auch ausserhalb der Tanz- und Unterhaltungs-Szene einen guten Namen.


1995


Rosalia und Jürg ergreifen die Initiative, eigene Titel zu schreiben, und entschliessen,
zusammen mit ihren beiden Bandkollegen eine CD zu produzieren. Im Juni des gleichen Jahres werden die zwölf Eigenkompositionen - Balladen und melodiöse Popsongs - mit dem Titel "Pleasant Moments" in der Turnhalle Kaiseraugst mit einem begeisterten Publikum getauft.

Bei einigen Songs sind bereits Einflüsse der Country-Musik deutlich spürbar!


1994


Ohne Schlagzeuger benutzt das Quartett fortan elektronische Drum-Styles und macht sich dadurch einen Namen als Band mit dezenter Lautstärke.
Vorallem durch die Einflüsse des Gitarristen wird das Interesse an zeitgenössischer Country-musik geweckt.



1993


Verstärkung durch die Sängerin Rosalia Lüdi, welche mit ihrer aussagekräftigen und tollen
Stimme der Band eine neue Richtung gibt.


v.l.n.r.: Jürg Ziegler, Rolf Gerber, Rosalia Lüdi und Roland Inglin



1989


Gründung der Tanz- und Unterhaltungsband nonstop durch Roland Inglin (Bass), Rolf Gerber (Gitarre), Roger Eng (Schlagzeug) und Jürg Ziegler (Tasteninstrumente)

v.l.n.r.: Rolf Gerber und Roland Inglin oben, Roger Eng und Jürg Ziegler unten